Das CJD - Die Chancengeber Zahntechnik Weiterbildung

Überblick über Finanzierungsmöglichkeiten

Eine Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft. Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern eine qualifizierte Ausbildung und es ist uns wichtig, dass jedem Interessierten der Zugang zu unseren Ausbildungen ermöglicht wird. Je nach persönlicher Lebenslage sind unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten zur Finanzierung der Ausbildung einsetzbar.

Nachfolgend finden Sie einen Überblick zu den Finanzierungsmöglichkeiten. Zu den individuellen Möglichkeiten, Ihre Ausbildung zu finanzieren beraten wir Sie gern.  

  1. BAföG für die Erstausbildung
    Für Schüler in der Erstausbildung (ansonsten bis zum 30. Lebensjahr) gilt das vom Einkommen der Eltern abhängige Schüler-BAföG. Das BAföG für Schüler muss nicht zurückgezahlt werden.  
  2. BAföG nach der Berufsausbildung
    Bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres (zzgl. Bewerbungszeit oder Kindererziehungszeiten) besteht ein Rechtsanspruch auf einen Zuschuss nach dem BAföG-Gesetz oder nach dem Meister-BAföG (siehe 3.). Wer mindestens drei Jahre in seinem Beruf tätig war, erhält einen monatlichen BAföG-Satz. Die Finanzierung erfolgt durch monatliche, nicht zurückzuzahlende BAföG-Zuschüsse.
    Informationen rund um das BAföG erhalten Sie im Internet (www.das-neue-bafoeg.de) oder unter der kostenlosen Infoline 0800 2236341.
  3. Meister-BAföG (AFBG)
    Das „Meister-BAföG“ (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz - AFBG) unterstützt die berufliche Aufstiegsfortbildung finanziell und erleichtert die Gründung von Existenzen. Das Gesetz fördert die berufliche Fortbildung in allen Berufsbereichen, einschließlich der Gesundheits- und Pflegeberufe. Eine Altersgrenze besteht nicht.
    Informationen rund um das Meister-BAföG finden Sie im Internet unter www.meister-bafoeg.info, inklusive Beispielrechnungen, oder unter der kostenlosen Infoline 0800 6223634.          
  4. Bildungskredit  
    Die Bundesregierung bietet Schülern ab dem zweiten Ausbildungsjahr die Möglichkeit, einen zinsgünstigen Kredit – auch zusätzlich zum BAföG! – in Anspruch zu nehmen. Gefördert werden nur Vollzeitausbildungen bzw. -studiengänge, die Fördersumme  beträgt bis zu 7.200 Euro. Eine Auszahlung erfolgt maximal bis zur Vollendung des 36. Lebensjahres.
    Informationen zum Bildungskredit finden Sie im Internet (www.bildungskredit.de) oder unter der kostenlosen Infoline 0800 2236341.    
  5. Förderung durch die Agentur für Arbeit (SGB III)
    Das CJD mit der Fachschule für Ergotherapie ist ein von der Agentur für Arbeit zertifizierter zugelassener Träger. Die zweijährige Ausbildung zum/zur Ergotherapeuten/in erfüllt die Voraussetzungen, Teilnehmer mit einen Bildungsgutschein in unserer Ausbildung aufzunehmen.
    Ausführliche, individuelle Beratungen und detaillierte Informationen erhalten Sie durch die Berater in der für Sie zuständigen Agentur für Arbeit.